Aus dem Inhalt der Ausgabe 5.2021

Ökologie und Design – eine harmonische Koalition

Wohnen und leben wie von der Natur vorgegeben: Früher wurde ein Ökohaus schnell mit Hippie-Flair in Verbindung gebracht. Doch diese Zeiten sind vorbei. Heute heiSSt die Devise: Wer ökologisch baut ,will nicht auf Design verzichten. Das gilt auch für Andrea Hörndler und Hannes Wizany aus Österreich.

Wald-Versteck mit Wohnkomfort

An einem See in den Adirondack Mountains gelegen befindet sich die „Remote Lake Cabin“, eingebettet in die Natur . In Hanglage und umgeben von Bäumen fügt sich das von Stonorov Workshop Architects entworfene Objekt konzeptionell und harmonisch in die Umgebung. Minimalismus und die unmittelbare Verbindung zur Natur stehen bei diesem Projekt im Vordergrund.

Wenn Wohnen, Natur, Landschaft Partner werden

Es sollte ein idealer Rückzugsort werden, der Entspann ung verspricht und das Gefühl, angekommen zu sein, das war die Vision von Architektin Susanne Muhr von Lynx Architekten , die sie beim Entwurf des Wohnprojektes LAGOM in Herrsching am Ammersee leitete. Die Kombination aus warmem Holz, viel Glas und Licht und einer modernen Architektursprache schafft bereits von außen ein eindrucksvolles Bild

Weißer Traum am blauen Mittelmeer

Ein sonnenverwöhntes Ferienhaus in südlichen Gefilden, das dank mildem Klima nahezu ganzjährig genutzt werden kann, ist der Traum vieler Menschen. Eine Familie aus Belgien hat diesen Traum an der Costa Blanca (Provinz Alicante, Spanien) in exklusiver Lage in die Tat umgesetzt. Entstanden ist eine zeitlos elegante Villa, die durch gradlinige Architektur, atemberaubende Lage und sorgfältigen Materialeinsatz besticht.

Zwischenstopp für automobile Träumer

Wer im Schweizer Kanton St. Gallen mit dem Auto auf der A1 vom Bodensee in Richtung Winterthur unterwegs ist und eine Pause braucht, könnte sie in Wil im Hotel von Rotz verbringen, mit dem Vorteil, man muss sich nicht automobil entwöhnen. Denn das Hotel ist die ideale Unterkunft für jeden Autoliebhaber. Es ist angegliedert an die gleichnamige Autowelt mit Ausstellung und Werkstatt. In individuell designten Themenzimmern steht das Thema Kraftwagen im Fokus.

Mit Gaumen- und Augenschmaus das Leben genießen

Das Spektrum an Vorstellungen von Lebenskunst reicht von unbeschwertem Lebensgenuss, dem französischen Savoir-vivre, über den gelassenen Umgang mit allen Anforderungen und Verwicklungen, die das Leben so mit sich bringt, bis hin zu dem Anspruch, das eigene Leben als Kunstwerk zu gestalten (bzw. zu stilisieren), wie es etwa Goethe und Thomas Mann intendieren mochten. Zu den wesentlichen Bausteinen der Lebenskunst zählen auf jeden Fall lukullische Genüsse fürs leibliche Wohl und ästhetische Werte für das seelische Wohlbefinden.

Schwimmbad-Architektur und der Reiz des Anspruchsvollen

Der Schwimmbadbau gehört von den technischen und gestalterischen Anforderungen her zu den „Königsdisziplinen“ im Bauwesen, ist aber auch entsprechend reizvoll und vielseitig. Dafür sorgen vor allen Dingen keramische Fliesen, die gewissermaßen über und auch unter Wasser, also in den Becken geradezu unendliche Gestaltung-Facetten ermöglichen. Dipl.-Ing. Silvia Lederer, Schwimmbadexpertin und Projektberaterin der Fliesenherstellers Agrob Buchtal über relevante Aspekte dieses Anwendungsgebietes, das in der sich verändernden Freizeitgestaltung der modernen Gesellschaft eine immer größere Bedeutung erlangt. Die auf dieses Metier spezialisierte Architektin war früher Leistungsschwimmerin und hat demnach auch so gesehen einen engen Bezug zum nassen Element.

Bodengleiche Duschen aus einer Hand

Die Geschichte des Systemanbieters Wedi begann mit einer grundlegenden Frage: Was macht dem Planer und Fliesenleger das Leben leichter? Als Antwort darauf entwickelte Helmut Wedi die Wedi Bauplatte. Ihr folgten viele weitere Innovationen für die schnelle und einfache Gestaltung im Nassraum. Dabei stand und steht auch heute noch die Arbeitserleichterung für den Verarbeiter im Mittelpunkt. So auch bei der Errichtung eines Duschplatzes, dem Herzstück eines modernen Badezimmers: Die bodengleichen Duschelemente von Wedi sorgen für eine schnelle, einfache Montage inklusive einer sicheren Abdichtung. Als Alternative zur keramischen Fliese bietet das Unternehmen stilvolle, passgenaue Designoberflächen zur individuellen Gestaltung.

Bunte Baguettes für Nüsse und Trockenfrüchte

Wenn jemand Wahrheits gemäß von seinem „Kern“-Geschäft sprechen kann, dann ist das mit ziemlicher Sicherheit die Ulmer Seeberger GmbH. Denn das Unternehmen hat sich auch über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht nicht nur mit dem Verkauf von Nusskernen. Außerdem gehören Trockenfrüchte, Kaffees und Tees zum Sortiment.

Modernes Baden im Zeichen des Denkmalschutzes

Was heute fast selbstverständlicher Standard ist, war Anfang des 19. Jahrhunderts noch eine Seltenheit: das eigene private Badezimmer. Doch die Stadtväter sorgten sich zunehmend um die Gesundheit ihrer Bürger. So entstanden auch aufgrund der wachsenden Bevölkerungszahl und als Maßnahme zur Stadthygiene die sogenannten Volksbäder, in denen Bürger und Arbeiter, Männer und Frauen, allerdings zu unterschiedlichen Öffnungszeiten, die öffentliche Anstalt für ihre Hygiene nutzen konnten.

Sanitärräume im Schulbau: Dauerhaft hygienisch

Dauerhaft hygienische und zweckmäßige Toilettenanlagen mit einem guten, kindgerechten Design ist leider noch immer nicht Realität an deutschen Schulen. Vielerorts treffen Schüler nur auf unzureichende Sanitäreinrichtungen, Schmierereien und Vandalismus. Für das Sicherheitsgefühl und das Wohlbefinden sind aber genau diese Räume oft entscheidend. Schließlich verbringen Schüler inzwischen wieder einen Großteil des Tages in der Schule. Architekten, Planer und Entscheider in den Schulen stehen vor der wichtigen Herausforderung, mit stimmigen Konzepten und der entsprechenden.

Katalog-Versand-Service:
Hier können Sie schnell und einfach in dieser Ausgabe vorgestellte Firmendruckschriften oder Prospekte sowie weitere Informationen zu den Anzeigen per Email anfordern

Adressen und Links zu dieser Ausgabe:
Klicken Sie in unserem erweiterten Inhaltsverzeichnis die Internet-Adressen an, um direkt auf die jeweilige Website der Informanten zu gelangen!

Dieses Heft anfordern:
Wenn Sie die aktuelle Ausgabe als gedrucktes Exemplar lesen möchten: Hier gelangen Sie zum Bestellformular.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.